vdp
square

Finanzdienstleistungspolitik

Harmonisierung der Privatkundenmärkte

Die Europäische Kommission hat am 22. September 2009 ein Arbeitspapier zum Thema Verbraucherschutz im Bereich der Finanzdienstleistungen veröffentlicht. Darin werden die wichtigsten Ergebnisse einer Verbraucherschutzstudie der Kommission über vorvertragliche Informationen, Beratungspflichten, Transparenz von Bankgebühren und Kontowechsel dargestellt.

Mit einem Grünbuch hatte die EU-Kommission ihre Überlegungen zur weiteren Integration der Privatkundenmärkte konkretisiert:

Grünbuch vom 30. April 2007 über Finanzdienstleistungen für Privatkunden im Binnenmarkt >>

Demnach soll der grenzüberschreitende Zugang zu Girokonten, Zahlungsverkehr, Privatkundenkredite, Spareinlagen, Altersvorsorge, Kapitalanlagen und Versicherungsprodukte verbessert werden.

Als Haupthindernisse werden voneinander abweichende Rechts- und Verbraucherschutzrahmen, Steuerpolitiken und Infrastrukturen in den Mitgliedstaaten definiert.

Mittelfristig dürfte sich der Harmonisierungsdruck auf das gesamte Privatkundengeschäft in der EU deutlich verstärken.

Impressum   |   Datenschutz  |  Satzung
Daten werden geladen
Schließen